•  Impressum / Datenschutz   •   Links   •  

 Startseite
 Wegweiser
 Termine
 Chor
 Bläserchor
 Gruppen
 Chronik



Der Bläserchor trifft sich wöchentlich am Donnerstag um 19:00 Uhr im Gemeindesaal unserer Kirche. Gespielt werden Choräle, klassische Musik, Märsche und auch Jazz.

Wie beim gemischten Chor auch freuen wir uns hier über neue Gesichter. Jemand, der gerne mitspielen würde, aber noch nie ein Blechblasinstrument in der Hand hatte, der kann sich per eMail bei unserem Bläserchorleiter Hans-Dieter Schnabel melden, um mit ihm die notwendigen Dinge zu besprechen. Ungefähr die Hälfte unserer Mitglieder hat bei ihm die Grundlagen erlernt. Oder kommt ganz einfach in unserer Übungsstunde vorbei!


Der Bläserchor unserer Gemeinde.


Die Ellefelder Gemeinde hatte in der Vergangenheit über Jahrzehnte einen Bläserchor, der sich Mitte der 1970er Jahre auflöste, da kein neuer Leiter gefunden werden konnte. Ende der 80er Jahre begann, durch Pastor Hans Hertel angeregt, die Bläserarbeit erneut. Zu Pfingsten 1989 spielte der neue Bläserchor zum ersten Mal im Gottesdienst. Mit 5 Bläsern gestartet, nahm die Zahl bis Mitte der 90er Jahre auf 23 aktive Bläser zu. Da damals ein großer Anteil junger Bläser zum Bläserchor gehörte und die Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten in unserer Umgebung begrenzt sind, hat die Zahl der Bläser seither merklich abgenommen. Zur Zeit kommen zum Choralblasen an den Sonntagen und in den Übungsstunden 8 bis 12 Schwestern und Brüder zusammen.

Unser Repertoire ist musikalisch nicht zu anspruchsvoll. Neben Chorälen und unkomplizierten, melodischen Sätzen für Bläser wagen wir uns gelegentlich an Swing oder einfache bis mittelschwere klassische Stücke. Eine schöne Bereicherung ist, daß eine unserer Bläserinnen Schlagzeug erlernt hat und wir so gelegentlich auch mit dieser Verstärkung spielen können. Wir sind offen für jeden und freuen uns immer über Gäste, die sich sowohl zum Mitspielen als auch zum Zuhören ab und zu einfinden.

An alle Interessierten, die bei uns einsteigen wollen: Keine Angst vor großen Tönen! Keiner unserer Bläser hat die Musikschule besucht oder eine professionelle musikalische Ausbildung erhalten. Auch wenn wir uns natürlich bemühen, wohlklingend zu spielen und unser bläserisches Können fortwährend zu steigern, ist für uns wichtiger, in harmonischer Gemeinschaft mit unserer Musik Gott zu loben, am gemeinsamen Musizieren Freude zu haben und damit andere Menschen auf Gott aufmerksam zu machen. Das können wir nur mit Gottes Segen, um den wir bitten und für den wir sehr dankbar sind.


Hans-Dieter Schnabel